Bundeskabinett beschließt Wiedereinführung der Meisterpflicht im Fliesenlegerhandwerk

Gesetz soll zum 1. Januar 2020 in Kraft treten

Das Bundeskabinett hat am 11. Oktober 2019 die Wiedereinführung der Meisterpflicht in zwölf Handwerksberufen beschlossen. Das betrifft auch das Fliesenlegerhandwerk. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier hatte den Gesetzentwurf als „starkes Signal für die Zukunft des Handwerks“ kommentiert.

ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa kommentierte den Beschluss mit den Worten, dass der Weg nun frei sei, um die Fehlentwicklungen der Vergangenheit zu korrigieren. „Damit stärkt die Bundesregierung die duale Ausbildung in wichtigen Bauberufen. Denn nur ausgebildete Meister und Meisterinnen sind in der Lage, jungen Menschen ihr Wissen zu vermitteln. Die guten Perspektiven, die junge Menschen haben, wenn sie sich für einen Beruf in der Bauwirtschaft entscheiden, werden damit noch besser. Auch Verbraucherinnen und Verbraucher sind zukünftig vor unqualifizierten Anbietern geschützt. Nun muss der Gesetzentwurf möglichst zügig im Bundestag und Bundesrat verabschiedet werden, damit das Gesetz zum 1. Januar 2020 in Kraft treten kann.“

Gesetzentwurf im Wortlaut ist angehängt!

22. Sachverständigentage 2020 03.11.2020 - 04.11.2020 / Fulda Infos und Teilnahme

Handbuch für das Fliesengewerbe Technik - 9. Ausgabe 2019 Details ansehen

Fachinformationen Merkblätter und Hinweise für Fliesenleger Liste ansehen



Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN)
im Zentralverband Deutsches Baugewerbe e. V. (ZDB), Berlin
Kronenstrasse 55-58
10117 Berlin
Deutschland