Werbung für Bauberufe im Bauministerium

Besucher konnten in Mitmachecken selbst Hand anlegen

Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes im Bundesbauministerium. Foto: ZDB/Jessica Becker.

Die Mitmachecke der Fliesenleger war begehrt. Viele Besucher des Ministeriums wollten mit Fliesen Mosaike machen. Foto: ZDB/Jessica Becker.

Staatssekretärin Anne Katrin Bohle im Gespräch mit Teammitglied Julian Kersting. Foto: ZDB/Jessica Becker.

Julian Kersting und Björn Bohmfalk in der "Fliesen-Ecke". Foto: ZDB/Jessica Becker.

Staatssekretär Marco Wanderwitz (r.) im Gespräch mit ZDB-Hauptgeschäftsführer Felix Pakleppa (2.v.r.) und Björn Bohmfalk (l.) und Julian Kersting (2.v.l.). Foto: ZDB/Jessica Becker.

Mosaike. Foto: ZDB/Jessica Becker.

Welt- und Europameister Björn Bohmfalk war beim Tag der offenen Tür dabei. Foto: ZDB/Jessica Becker

Abschlussfoto mit den Werken der Fliesenleger. Foto: ZDB/Jessica Becker.

Die Bundesregierung lud Mitte August 2019 wie gewohnt zum Tag der offenen Tür in Berlin ein. Das Nationalteam des Deutschen Baugewerbes war dabei und präsentierte im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat die Bauberufe. Mit dabei waren auch Vertreter der Fliesen-Nationalmannschaft.

Im Rahmen des Tags der Offenen Tür vertraten junge Nachwuchshandwerker ihren Beruf und luden in kleinen Mitmach-Aktionen dazu ein, selbst mit Hand anzulegen. Sie haben ihr Talent in nationalen wie internationalen Berufswettbewerben unter Beweis gestellt und gehören damit zu den besten Vertretern ihrer Zunft. Dazu gehörte seitens der Fliesenleger Björn Bohmfalk aus Großefehn in Niedersachsen, der 2013 Weltmeister und 2012 Europameister im Fliesenlegen geworden war. Außerdem nutze Julian Kersting aus Warendorf in Nordrhein-Westfalen den Auftritt. Der Drittplatzierter der Fliesenleger bei der Deutschen Meisterschaft 2018 gehört aktuell zur Fliesen-Nationalmannschaft und will sich im nächsten Jahr das Ticket für die EuroSkills 2020 in Österreich sichern.

„Jungen Menschen bietet die Baubranche eine hervorragende Perspektive. In insgesamt 19 Ausbildungsberufen können sie eine Karriere starten: Vom Maurer über den Brunnenbauer bis zum Baugeräteführer gibt es ein breites Spektrum an Berufsbildern, in denen man echt was bewegen kann. Neben klassisch handwerklichen Tätigkeiten ergeben sich durch den technologischen Fortschritt und die Digitalisierung neue Anforderungen und Betätigungsfelder. Deshalb ist es uns ein Anliegen, junge Menschen für eine Karriere in der Baubranche zu begeistern“, erläuterte Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe, auf der Veranstaltung.

Auch die Staatssekretärin Anne Katrin Bohle, der Parlamentarischer Staatssekretär Marco Wanderwitz und der Staatssekretär Dr. Helmut Teichmann besuchten den ZDB-Stand und informierten sich über das System der Berufswettbewerbe. Sie zeigten sich beeindruckt vom Können der jungen Handwerker.

22. Sachverständigentage 2020 03.11.2020 - 04.11.2020 / Fulda Infos und Teilnahme

Handbuch für das Fliesengewerbe Technik - 9. Ausgabe 2019 Details ansehen

Fachinformationen Merkblätter und Hinweise für Fliesenleger Liste ansehen



Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN)
im Zentralverband Deutsches Baugewerbe e. V. (ZDB), Berlin
Kronenstrasse 55-58
10117 Berlin
Deutschland